Corona-Krise Hochzeit feiern

Corona-Notfallguide für Brautpaare

Die seit langem geplante Hochzeit kollidiert mit der Corona-Krise – was nun? Besonders bei Paaren, deren Hochzeit im April ansteht, ist die Unsicherheit sehr groß. Seit dem 22.03. gilt in der Bundesrepublik ein Kontaktverbot, das Ansammlungen von mehr als zwei Personen unterbindet.

Der Freistaat Sachsen hat darüber hinaus noch weitere Ausgangsbeschränkungen erlassen. Für alle Paare, die sich schon seit langem auf ihre bevorstehende Hochzeit freuen, ist das ein bitterer Rückschlag. Viele Informationen trudeln wild durcheinander, amtliche Bestimmungen ändern sich ständig und sind zudem schwer zu durchschauen. In dieser unübersichtlichen und unsicheren Situation die richtige Entscheidung für die eigene Hochzeit zu treffen, ist schwierig. Wir vom Wedding Market Leipzig möchten Brautpaaren, deren Hochzeit in den nächsten Wochen ansteht, mit einem Guide zur Seite stehen.

 

Los gehts!

 

Heiraten während der Corona-Krise: ein Notfallguide für Brautpaare

 

Keine Panik!

Das Wichtigste: ihr habt einander und wir haben eine Übersicht mit wichtigen Tipps, Hinweisen und Adressen für euch.

 

Können Eheschließungen weiterhin stattfinden?

Mit Einschränkungen ja:
Standesamtliche Eheschließungen sind in Sachsen nach wie vor möglich, allerdings ohne Trauzeugen und Gäste.
Sollte sich daran etwas ändern, findet ihr hier Informationen für das Standesamt Leipzig und für das Standesamt Dresden.
Natürlich könnt ihr aufgrund der Corona-Krise euren Termin im Standesamt auch verschieben. Dafür reicht eine schriftliche Benachrichtigung.
Kirchliche Veranstaltungen sind ebenfalls bis auf weiteres abgesagt. Informiert euch direkt bei eurer Kirchgemeinde, ob sie vielleicht trotzdem Trauungen ohne Hochzeitsgesellschaft durchführt.

 

Sind Hochzeitsfeiern trotz der Corona-Krise möglich?

Familiäre Veranstaltungen mit bis zu 50 Teilnehmenden sind von den Ausgangsbeschränkungen des Freistaats ausgenommen. ABER: der gemeinsame Beschluss von Bund und Ländern unterbindet jegliche Ansammlungen von  Personen, auch im Privaten. Denn natürlich ist bei Feiern das Risiko für Infektionen sehr groß.

 

Wir sitzen alle im selben Boot. Kontaktiert eure DienstleisterInnen.

Auch die HochzeitsdienstleisterInnen, von der Location über die FloristInnen bis hin zu den FotografInnen, leiden aktuell massiv unter den Auswirkungen von Covid-19. Sie sind deshalb an einer gemeinsamen Lösung genau so interessiert wie ihr. Wenn ihr bereits Verträge abgeschlossen habt, lasst euch von Stornierungsbedingungen nicht verunsichern. Viele DienstleisterInnen sind sehr kulant und vor allem kompromissbereit. Sie bieten besondere Stornierungsbedingungen oder die kostenfreie Verlegung auf einen anderen Termin an.

 

Informiert euch bei Hochzeitsplanern.

Auch wenn ihr noch nicht die Dienste eines Weddingplaners in Anspruch nehmt, lohnt sich ein Blick auf die Webseiten von Hochzeitplanern. Viele geben dort wertvolle Ratschläge, so auch die Agentur Traumhochzeit.
Der Bund deutscher Hochzeitsplaner bündelt hier ständig aktualisierte Informationen und gibt wichtige Hinweise, insbesondere zu den Themen Stornierung, Versicherung und Auslandsreisen.
Raissa von der Marrylight Hochzeitsplanung bietet eine kostenfreie SOS-Beratung per Skype für betroffene Brautpaare an.

 

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Die mit viel Mühe und Liebe geplante Hochzeit zu verschieben, ist erst einmal frustrierend. Viele DienstleisterInnen der Branche haben mittlerweile kreative Ideen entwickelt, um Brautpaare weiterhin zu unterstützen.
So stellt z.B. der Hochzeitsblog ‚Liebe zur Hochzeit‘ kostenfreie Text- und Grafikvorlagen zur Verfügung, damit Paare ihre Gäste über eine Terminänderung informieren können.
Erna Primula bietet weiterhin regionale Slow-Flowers an, ab jetzt online und per Lieferung – eine schöne Idee auch für’s Standesamt.
Das Atelier Wolkengold aus Leipzig führt Trauringberatungen jetzt online durch.

Und liebe Bräute, auch einige Leipziger Brautmodengeschäfte bieten ihre Dienste jetzt ebenfalls online an. Designerin Laura Hertel von Schleifenfänger näht fleißig weiter und bietet Beratungen per Video an. Und auch das zauberhafte Vintage Brautmodengeschäft von In Love ist nun vom Home Office aus für seine KundInnen da. Hairstylistin und Make-Up Artistin Fräulein Anneli bietet absofort ein Styling-Coaching online an.

In dieser schweren Zeit wird nun vor allem auch Eines sichtbar: der Zusammenhalt aller. Der Zusammenhalt unter DienstleisterInnen, aber auch der Zusammenhalt zwischen Brautpaaren und ihren DienstleisterInnen. Die zahlreichen Beispiele zeigen, dass man als Brautpaar keine Angst haben muss, wegen der Corona-Krise die Hochzeit zu verschieben.

„We’re all in this together.“

Gemeinsam können wir schauen, welche neuen Möglichkeiten sich aus dieser Situation ergeben.
Wenn ihr noch weitere Tipps und Hinweise für uns habt, die in unserem Guide auf keinen Fall fehlen dürfen, dann schickt uns bitte eine Mail an mitmachen@wedding-market.de .

Alles Liebe,
euer Wedding Market Leipzig

 

 

 

 

Fotos: Markus Mlynek

Post a Comment

Herzlich Willkommen beim Wedding Market
deine Online Plattform für nachhaltige und ganzheitliche Liebesthemen. Du möchtest uns in den nächsten Monaten beim launch der neuen Homepage begleiten und mehr über Reatreats & alle Angebote zum Thema Liebe und unser neues Partnerprogramm erfahren, dann trag dich ein und erhalte unseren LOVE LETTER direkt in dein Postfach.
Keine Sorge, wir versenden keinen Spam und schützen deine Daten.