Wedding Market Leipzig, Impressionen Sommer 2015

Was Mann zur Hochzeit trägt

In der Mode gibt es keinen Bereich, der nicht von Trends geprägt ist. Aber auch keinen, der nicht dann und wann auf Altbewertes zurückgreift. Auf der Wedding Market Sommer Edition verriet Norbert Schaal an seinem Stand allen Interessierten bereits die aktuellen Trends für den Bräutigam von heute. Für alle, die nicht dabei sein konnten, hat Norbert noch einmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Gastautor Norbert Schaal über Männermode.

 

 

So glücklich und zufrieden, dass Mann „Ja“ sagen möchte, setzt auch voraus, am Tag der Tage eine gute Figur zu machen. Gibt es eigentlich das traditionell vorgeschriebene Outfit zum Hochzeitstag für den Mann? Muss sich MANN nach bestimmten Vorgaben stylen oder wer bestimmt hier die Regeln?

 

Traditionelle Outfits

 

Natürlich gibt es bei Hochzeiten auch die traditionelle Dress-Varianten – standesgemäß im Cut mit Zylinder. Das ist eine Möglichkeit. Diesen Style trifft man hautsächlich im Umfeld des Adels oder sehr klassisch aufgestellter Familien. Es sieht herrschaftlich aus und erweckt eine gewisse Gedankenwelt des Besonderen. Gleichsam sind regionalbedingt Trachten eine Form des traditionellen Hochzeitsoutfits. Diese stehen für Verbundenheit zu Land und Leuten, zu althergebrachten Prinzipien und Bräuchen. Ich behaupte mal, dass der Cut oder die Tracht eher weniger häufig gewählt werden. Der Bräutigam von heute entscheidet sein Hochzeitsoutfit nach eigener Fasson, Lust und Laune.

 

 

 

Modernes Hochzeitsoutfit – moderne Werte

 

Grundsätzlich gibt es zwei Kriterien bei der Auswahl des Hochzeitsoutfits: Was gefällt Euch? und Verkleiden ist nicht! Jeder Kerl wird sich nur in seinen Lieblingsstücken wohlfühlen und ganz er selbst sein. Gleichzeitig darf es natürlich dem Anlass entsprechend feierlich werden. Sich in eine pseudo-festliche Garderobe zu zwängen, die nur so strotzt vor Glanz & Gloria, entspricht dagegen wahrscheinlich nur den wenigsten. Darüber hinaus ziehen wir uns noch zwei wichtige Informationen von der Braut: Welcher groben Stilrichtung folgt das Kleid und vor allem, für welche Farbe hat sie sich entschieden?

 

 

Da ich im Frühjahr häufig die Gestaltung und Entwicklung der Herrenoutfits zur Hochzeit im deScale mitbegleiten darf, sind die Trends für diese Saison schnell ausgemacht: kräftige Farben, Westen oder Hosenträger mit Fliege und deutlich figurbetonte Styles spielen ganz vorne mit. Der Bräutigam entscheidet sich aktuell neben anderen kräftigen Farben am häufigsten für Blau in den verschiedensten Nuancen. Bei hochsommerlichen Hochzeiten weicht das dunkle Blau teils sehr hellen Farben. Vielfältig sind auch die Möglichkeiten Euer Sakko zu gestalten, so dass es Euren Figurentyp positiv unterstreicht! Auch sehr beliebt: bunte, abgestimmte Socken und Details, die den Stil und Esprit eines jeden Bräutigams unterstreichen.

 

 

Die häufigste Frage der Jungs jenseits von Form und Farbe lautet aber tatsächlich: Kann ich den Style auch im Alltag problemlos tragen!? Nachhaltigkeit steht nicht nur für mich absolut hoch im Kurs. Neben der Qualität und Regionalität der Stoffe und Textilien sowie deren Verarbeitung beginnt Nachhaltigkeit schon beim Gedanken an eine mögliche weitere Nutzung des Hochzeitsoutfits. Wir Männer sind hier der Braut einen großen Schritt voraus!

 

Das Ergebnis:

 

Der Bräutigam steht stil- und selbstsicher neben seiner Braut. Er fühlt sich sichtlich wohl und sieht schnieke aus. Schließlich besprechen wir von der ersten Idee bis zu den kleinsten Details alle Möglichkeiten und probieren so lange bis alles passt. Damit ergebt Ihr mit Eurer Liebsten nicht nur auf Euren Hochzeitsfotos ein harmonisches Ganzes.

 

 

[Bilder 1,4, 6 & 7 von Kai & Kristin, Bild 2 von Alex Fritsch, Bild 3 von Simon Yacoub, Bild 5 von Vivid Symphony]

Comments

  • 21. Juli 2017
    reply

    Max

    Hi Norbert,

    vielen Dank für den Beitrag :).

    In dem oberen Bild haben mir die Manschettenknöpfe gefehlt, aber unten sind sie ja zu sehen… Ich bin wirklich froh, dass wir Männer es so „einfach“ haben, denn wenn ich einen schicken Anzug, mit einer gepflegten Rasur, Haarschnitt, guten Schuhen mit dem Stress vergleiche, den die Braut vor sich hat, dann kommen wir wirklich ganz gut weg :P.

    Viele Grüße
    Max

Post a Comment